Class-O-Matic 2.0



Das bekannte System Class-O-Matic wurde erneuert und modernisiert. Es trägt zur wesentlichen Steigerung der Produktivität in der Uhren-Fertigung bei. Gleichzeitig wird eine regelmässige und stets rekonstruierbare Qualität der Bauteile garantiert.

Das Class-O-Matic 2.0 misst Trägheits- oder Elastizitätsmomente von fertig bearbeiteten, ausgewuchteten Balanciers (Unruhn), bzw. kalibergerechten Spiral-federn mit Spiralrolle. Dazu werden für die Messung der Momente alle Balanciers mit einer kalibergenormten Spiralfeder, oder alle Spiralfedern mit einem kalibergenormten Balancier gekoppelt. Die Frequenz der jeweils so entstandenen Schwingsysteme ist ein Mass für das gesuchte Moment. Entsprechend einem für das jeweilige Kaliber berechneten Programmes, kann über die SW der unterer Ausgangswert und die Klassenbreite eingegeben werden.

Balanciers und Spiralfedern gleicher Klassen-Nummern werden gepaart. Damit erhält man ein automatisches Schwingsystem, dessen Repère gerichtet ist und die nur noch innerhalb der gewählten Klassenbreite von der Soll­frequenz abweichen.

Vorteile des Systems:
- Ideale Anpassungsfähigkeit an jede Art von Schwingungs-Systemen und Schlagzahlen
- Einfache Spiral- und Balancier-Beschickung
- Bedienung durch angelerntes Personal möglich
- Es wird eine hohe Genauigkeit erzielt
- Die Werte werden automatisch gespeichert und können so analysiert werden

Technische Daten:
Mittlere Leistung: Spiralen 220 Stk./ h; Balanciers (Unruhn) 300 Stk./ h
Klassenzahl: 20 + 2 für + und –
Messköpfe: 2 pro Kaliber (1 x Spirale, 1 x Balancier)
Stromanschluss: 230 VAC / 50 Hz;
Stromaufnahme: 85 VA
Abmessungen: B 1240 x T 540 x H 860 mm
Gewicht: 80 kg